// sie lesen ...

IT-Branche

Jobs im digitalen Marketing legen deutlich zu

Düsseldorf  (ots). Social Media, Augmented Reality, Big Data – digitale Technologien und Ansätze beeinflussen immer mehr die in Deutschland ausgeschriebenen Marketingjobs. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Jobseite Indeed,  für die eigene Daten ausgewertet wurden.

Demnach stieg der Anteil der Marketingjobs mit digitalem Fokus im Verhältnis zu allen Marketingjobs in den vergangenen zwei Jahren um rund zwei Drittel. Im selben Zeitraum legte auch das Interesse der Jobsuchenden zu. „Wir sehen ein stetig wachsenden Bedarf auf Unternehmensseite für Marketingfachleute mit digitalen Kompetenzen. Hier bildet sich ein spannendes Einsatzgebiet für Jobsuchende heraus, das in den nächsten Jahren noch weiter wachsen wird. Derzeit scheint es sich aber  noch um einen knappen Kandidatenmarkt zu handeln, was unter anderem daran  liegt, dass viele angehende Marketingexperten erst seit einigen Jahren  an den Universitäten gezielt für den Online Marketing Bereich ausgebildet werden. Hier stand zu lange klassische Marketinglehre auf dem Lehrplan, was  an den bedürfnissen des Arbeitsmarktes vorbei geht“, sagt Frank Hensgens, Geschäftsführer von Indeed  in Deutschland.

Top-Jobs und Locations im digitalen Marketing
Die Verbindung von digitalen Kompetenzen und Marketing-Knowhow zeigt sich in den am häufigsten ausgeschriebenen Positionen auf dem Stellenmarkt. Online-Marketing-Manager (66 Prozent aller digitalen Marketing-Jobs), Trainee-Online-Marketing (elf Prozent) und SEO-Manager (neun Prozent) wurden 2017 am meisten gesucht. „Das Berufsfeld Online-Marketing wird in erster Linie durch das Bespielen von Google,  Facebook, Snapchat & Co. bestimmt. Das spiegelt sich ganz offensichtlich auch in den Ausschreibungen nieder. Die Unternehmen suchen  Leute, die sich mit Suchmaschinenmarketing und Social Media Plattformen auskennen“, sagt Hensgens.

Drei Viertel aller Digital-Marketing-Jobs sind in vier Bundesländern angesiedelt: Berlin (29 Prozent), Bayern (18 Prozent), Nordrhein-Westfalen (18 Prozent) und Baden-Württemberg (10 Prozent) machen den Löwenanteil aus.

Über die Auswertung
Für die Auswertung hat Indeed eigene Job-Daten aus dem traditionellen und digitalen Marketingumfeld für Deutschland und einen Zeitraum von 2016 bis 2018 betrachtet. Indeed bietet Kandidaten in mehr als 60 Ländern und 28 Sprachen über Desktop und mobile Endgeräte Zugang zu Jobs auf der ganzen Welt. Insgesamt mehr als 200  Millionen Menschen nutzen Indeed  jeden Monat für die Jobsuche, um ihren Lebenslauf hochzuladen oder  um sich über potenzielle Arbeitgeber zu informieren.

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare sind geschlossen.