// archiv

Personen- und Werkschutz

Diese Kategorie beinhaltet 20 Beiträge


Kooperationsvereinbarung zwischen Bundeswehr und Bundespolizei

Zum Abschluss des zweitägigen Führungskräfteseminars Bundespolizei – Bundeswehr in Blumberg wurde durch den Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Schelleis, und den Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Romann, eine Kooperationsvereinbarung zur Intensivierung der Zusammenarbeit unterzeichnet.

Deutscher Soldat in Frankreich für Tapferkeit ausgezeichnet

Jean-Luc Marx, der Präfekt von Grand-Est, hat in Illkirch-Graffenstaden Stabsunteroffizier Rafael R. für die Rettung französischer Zivilisten aus dem Rhein mit der Médaille de bronze pour Actes de Courage et Dévouement ausgezeichnet. „Diese Auszeichnung wird nur vergeben, wenn jemand unter Einsatz des Lebens große Tapferkeit beweist“, würdigte der Präfekt den Mut des Soldaten vom Jägerbataillon 291.

Brandenburg: Polizei und Security arbeiten zusammen

Potsdam. Um die Zusammenarbeit zwischen Sicherheitsunternehmen und Polizei zu optimieren, gibt es jetzt eine Kooperationsvereinbarung…

Christoph Probst ist Namensgeber für Bundeswehrkaserne in Garching

Die Bundeswehr-Liegenschaft „Hochbrück“ bei München erhält den Namen eines ehemaligen NS-Widerstandskämpfers. Zukünftig wird das Gelände im Münchener Norden „Christoph-Probst-Kaserne“ heißen. Das Bundesministerium der Verteidigung hat einem entsprechenden Antrag zugestimmt.

Innenminister Stahlknecht vereidigt Dienstanfänger der Polizei

Innere Sicherheit – Feldjäger der Bundeswehr gesucht: Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, hat in Aschersleben die 521 Dienstanfängerinnen und Dienstanfänger des Jahres 2018 für den Polizeidienst des Landes vereidigt. Nach ihrer Ausbildung bzw. nach dem Studium an der Fachhochschule Polizei werden sie als Polizeikommissare/-innen oder Polizeimeister/-innen tätig sein.

Erster Masterstudiengang für Nachrichtendienste

Der erste deutsche Masterstudiengang „Intelligence and Security Studies“ (MISS) startete an der Universität der Bundeswehr München und der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung.

Erster Absolvent im „Sicherheitsmanagement“

Der Studiengang „Sicherheitsmanagement“ (B.A.) ist ein akkreditiertes, staatlich anerkanntes Studienangebot der Hamburger Northern Business School – Hochschule für Management und Sicherheit (NBS). Jetzt konnte der erste Student sein Studium nach sechs Semestern erfolgreich beenden und darf nun den Titel „Bachelor of Arts“ tragen.

Hannover Airport: Auszeichnung für das Sicherheitsmanagement

Sicherheit in allen Bereichen für Passagiere, Besucher und Mitarbeiter – das hat oberste Priorität am Hannover Airport. Nun gab es für das Sicherheitsmanagement sogar eine Auszeichnung von der Jury des internationalen Sicherheitspreises Outstanding Security Performance Award (OSPA).

International Security Studies: Kooperation vertieft

Das George C. Marshall European Center for Security Studies (GCMC) und die Universität der Bundeswehr München (UniBwM) haben jetzt ihre intensive Zusammenarbeit verstärkt und unterzeichneten dazu ein Memo. Seit sechs Jahren betreiben sie zusammen den Studiengang „International Security Studies“, der den Großteil der Kooperation bildet. „Ich freue mich sehr über die enge Kooperation unserer Universität [...]

Anforderungen und Bedrohungen in der Luftsicherheit

Der Fachverband Aviation begrüsste gemeinsam mit der Bundespolizei rund 300 Experten zu den 8. Luftsicherheitstagen in Potsdam. Im Fokus der Konferenz standen Fachvorträge zum Thema „Sicherheit-Kosten-Service“. Bundespolizeipräsident Dr. Dieter Romann eröffnete mit BDSW Präsident Gregor Lehnert und dem Vorsitzenden des Fachverbandes Aviation, Wolfgang Waschulewski, die Konferenz. Romann fordertet in Richtung Politik, die Bundespolizei soweit von [...]