// archiv

Freizeit- und Tourismusbranche

Diese Kategorie beinhaltet 13 Beiträge


Neues Bachelor-Fernstudium: BWL und Tourismusmanagement

Berufsbegleitend studieren und international ausgerichtetes Know-how für die Karriere im Tourismus erwerben: Die Euro-FH bietet ab sofort den FIBAA-akkreditierten Bachelor-Studiengang BWL und Tourismusmanagement im flexiblen Fernstudium an.

Idealer Marktplatz für die Touristiker von morgen

Touristik-Talente von morgen gesucht: Das ITB Career Center bietet Studenten, Absolventen und denjenigen, die sich beruflich neu orientieren möchten, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Möglichkeiten, sich über Karrierechancen in der Tourismusbranche zu informieren.

Tourismusmanagement: günstige Studiengänge

Eine gute Nachricht für Studieninteressierte und Arbeitnehmer in der Touristik wie etwa Tourismusmanager: Immer mehr Reisende buchen hierzulande ihren Urlaub oder Ausflug über professionelle Anbieter.

„So vielfältig wie der Sport selbst“

Dieser Job hat viele Facetten und Einsatzfelder: Sportmanager führen Sportvereine und -verbände oder -anlagen sowie Sportartikelhersteller. „Die Vielzahl von spannenden Aufgaben, die Entwicklungsmöglichkeiten im Wachstumssektor Sport und die Chance, das Hobby zum Beruf zu machen, sind sicher Gründe für die hohe Attraktivität des Berufsbildes Sportmanager“, sagt Anja Siegert, Pressesprecherin des Verbands für Sportökonomie und Sportmanagement [...]

Von der Freizeit zur Muße

Bereits 1989 hatte die Theologin Jutta Krauß-Siemann mit der Trias von Freiheit, Ruhe und Glück einen erneuerten Begriff von Muße erfasst, der biblisches und griechisch-antikes Denken miteinander verbindet:* „Muße“ als erfüllte Zeit reiche weiter als der im 19. Jahrhundert entstandene Freizeitbegriff und stehe für eine Haltung, die nicht beliebig abgelegt und wieder übergestreift werden könne. [...]

Tourismusbranche: Berufsperspektiven und Reisetrends

In Deutschland wächst die Tourismusbranche von Jahr zu Jahr kontinuierlich und ist einer der wirtschaftlichen Motoren. Dieser Wirtschaftszweig sichert und schafft Arbeitsplätze und bietet auch für abgehende Zeitsoldatinnen und -soldaten interessante Aus- und Weiterbildungsoptionen. Der Deutsche ReiseVerband, Berlin, sieht momentan gute berufliche Perspektiven für Tourismuskaufleute: „Die Chancen auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz im Tourismus sind [...]

Tourismusbranche trotzt den Wirtschaftskrisen

Die Tourismuswirtschaft gehört zu den relativ krisensicheren Branchen, wie die aktuellen, auf dem Tourismusgipfel am 2. Dezember 2013 in Berlin und die durch das Münchener Beratungsunternehmen „IPK International“ vorgelegten Zahlen zeigen. Der Reisesektor ist sowohl international als auch national ein verlässlicher ökonomischer Faktor, der Wirtschaftskrisen und politischen Konflikten besser trotzt als andere Felder. Dieser Wirtschaftszweig [...]

Mehr als Reisen – Weiterbildung zum/zur Tourismusfachwirt/-in

Tourismusfachwirte sind überwiegend bei Reisebüros- und veranstaltern, Tourist Informationen, Busunternehmen, Fluggesellschaften, Reedereien, in Hotels oder bei Kurverwaltungen sowie Messegesellschaften beschäftigt. Die Aufgabe dabei ist das Führen der Unternehmen, wobei touristische Dienstleistungen nach den Reisetrends zu entwickeln sind. Zudem planen die Reisewirtschaftsexperten Marketingstrategien und setzen diese um, wenn sie den Kunden zum Beispiel touristische Besonderheiten einer [...]

Umschulungen: Sport- und Fitnesskauffrau/-mann werden

Diese berufliche Tätigkeit geht einem immer stärker werdenden Trend nach: dem Drang der Leistungsgesellschaft, sich in der Freizeit und zur Regenerierung sportlich zu bewegen. Sport- und Fitnesskaufleute übernehmen dabei Verwaltungs- und Organisationsaufgaben in Fitnesscentern und -anlagen sowie sonstigen Betrieben der Fitness- und Freizeitwirtschaft. Typische Arbeitsfelder sind Sportverbände und -vereine, Rehasportvereine, Golf- und Tennisplätze, Schwimmbäder, Kletterhallen, [...]

Berufsziel Tourismuskaufmann/-frau

Wegen veränderter Anforderungen in der Tourismusbranche gibt es jetzt den neuen Ausbildungsgang zum Tourismuskaufmann/zur Tourismuskauffrau, der die bisherige Berufsausbildung zum/zur Reiseverkehrskaufmann/-frau ablöst. Die berufstypischen Tätigkeitsbereiche sind nun durch die Wahlqualifikationen „Reisevermittlung“, „Reiseveranstaltung“ und „Geschäftsreisen“ abgedeckt. Es handelt sich um eine dreijährige duale Berufsausbildung in Berufsschule und Betrieb. Rechtlich ist keine bestimmte berufliche oder schulische Vorbildung [...]