// author archive

Redaktion

Redaktion has written 276 posts for Bund + Beruf

„Fahrschulen müssen Autofahrer ein Leben lang begleiten und auf neue Technologien und Mobilitätsmodelle vorbereiten“

Zum ersten Mal fand das MOVING Fahrschulforum statt, auf dem Fahrschullehrer, Fahrprüfer und Experten zusammenkamen, um sich über die Fahrschule der Zukunft und richtungsweisende Themen wie E-Mobilität und Digitalisierung auszutauschen. Im Interview resümiert Jörg-Michael Satz, Präsident der MOVING International Road Safety Association e.V., über das Forum und spricht über Trends sowie Entwicklungen der Branche.

„Tag der Pflege“ erinnerte an die Leistungen des Pflegepersonals

Seit 1967 gibt es in Deutschland den „Tag der Pflege“: In Erinnerung und Wertschätzung an die britische Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale.

„Aus- und Weiterbildung enger miteinander verzahnen“

Zum Anlass des offiziellen Beginns des neuen Ausbildungsjahres am 1. August betonte der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, die Notwendigkeit, berufliche Aus- und Weiterbildung künftig noch enger miteinander zu verzahnen.

Umschulungen, die sich lohnen

Welche Berufe lohnen sich für eine Umschulung – und welche Bereiche sind die häufigsten? Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit hat Gehalt.de die häufigsten Umschulungen und die dort gängigsten Berufe betrachtet. Aus 18.489 Daten haben die Experten anschließend die Gehaltsentwicklung in den jeweiligen Jobs analysiert.

WhatsApp-Berufe-Checker gestartet

it dem WhatsApp-Berufe-Checker startet das Handwerk sein neues Informationsangebot. Über den beliebten Messenger-Dienst können sich junge Menschen über handwerkliche Ausbildungsberufe informieren. Basierend auf dem Berufe-Checker von handwerk.de stellt der Chatbot fünf Fragen und präsentiert zu den Interessen passende Berufsprofile.

Der Kniff mit dem Griff: So lernen Physiotherapie-Schüler

Drei Jahre liegen zwischen Ausbildungsstart und dem Berufseinstieg als Physiotherapeut. Damit nach der Ausbildung jeder Griff sitzt und wirkt, lernen die Physiotherapieschüler der Berufsfachschule des BRK Regensburg unter anderem auf einer chirurgischen Station, einer Intensivstation und im Bewegungsbad des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) praxisnah, wie sie kranken Menschen wieder auf die Beine helfen.

Ausbildungsoffensive Pflege

Pflegefachkräfte gesucht: Mit einer bundesweiten „Ausbildungsoffensive Pflege“ ist jetzt ein wegweisender Schritt getan, den Mangel an Pflegefachkräften in Krankenhäusern zu bekämpfen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gaben damit den Startschuss für 111 Initiativen. Deren Ziel ist, die Attraktivität des Pflegeberufs zu stärken und die öffentliche Information über die verschiedenen Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in der Pflege zu verbessern.

Berufe der Energiewende auf einem Blick

Anlagenmechanikerin für Solaranlagen, Netzplaner oder Windenergie-Servicetechniker: Die Vielfalt an Berufen der Energiewende ist unglaublich groß. Zwei Jahre lang hat das Berufsorientierungsprojekt „Energiewende schaffen“ des Wissenschaftsladen (WILA) Bonn über 1.600 Stellenanzeigen ausgewertet, Informationen zusammengetragen sowie Texte, Videos und Fotostrecken produziert. Die entstandene „Galerie der Energiewende-Berufe“ ist nun online unter www.energiewende-schaffen.de zu sehen.

Zusätzliche Ausbildungsplätze am Herz- und Diabeteszentrum NRW

Zum Ausbildungsstart am 1. August 2019 hat das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, zehn zusätzliche Ausbildungsplätze für Gesundheits- und Krankenpflege eingerichtet. Und auch nächstes Jahr wird das HDZ NRW noch zehn weitere Ausbildungsplätze in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege anbieten. Es führt die Ausbildung in Kooperation mit der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken durch.

Zwei Tage Zahnmedizin mit Phantomkopf und Mikroskop

50 Studieninteressierte aus ganz Deutschland reisten nach Witten, um am 11. Schnupperstudium Zahnmedizin der Universität teilzunehmen. Ein studentisches Gremium der UW/H wählte die Teilnehmer aus 130 Bewerbungen und vergab wieder zehn Plätze als Stipendium.