// sie lesen ...

Personen- und Werkschutz

Innenminister Stahlknecht vereidigt Dienstanfänger der Polizei

Innere Sicherheit – Feldjäger der Bundeswehr gesucht: Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, hat in Aschersleben die 521 Dienstanfängerinnen und Dienstanfänger des Jahres 2018 für den Polizeidienst des Landes vereidigt. Nach ihrer Ausbildung bzw. nach dem Studium an der Fachhochschule Polizei werden sie als Polizeikommissare/-innen oder Polizeimeister/-innen tätig sein.

Holger Stahlknecht: „Innere Sicherheit ist eine Kernaufgabe des Staates. Ich begrüße daher sehr, dass auch unsere neuen Anwärterinnen und Anwärter des Einstellungsjahres 2018 zukünftig an der Gewährleistung dieser Kernaufgabe zum Wohle des Landes und seiner Bürgerinnen und Bürger mitwirken werden.“

Der Minister wünschte allen Anwärterinnen und Anwärtern für ihre Ausbildung viel Erfolg und dankte der Fachhochschule Polizei für ihr außerordentliches Engagement bei der Gewährleistung der Ausbildung bzw. des Studiums, wie aus einer Pressemitteilung des Inneministeriums hervorgeht.

Infos
In der Landespolizei Sachsen-Anhalt sind bis zum 31. Dezember 2019 fortlaufend mehrere Stellen der Laufbahngruppe 1 zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Feldjägerinnen und Feldjäger der Bundeswehr mit Portepee. Sind die beamtenrechtlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt, kann bereits eine Ernennung im ersten Beförderungsamt unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe zur Polizeiobermeisterin oder zum Polizeiobermeister (Besoldungsgruppe A 8 BesO) erfolgen.

Nähere Informationen zu den Einstellungsvoraussetzungen gibt es unter Tel. (0 34 73) 96 01 71 und unter: www.fh-polizei.sachsen-anhalt.de/berufsinformation

Foto: © Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt

 

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare sind geschlossen.