// sie lesen ...

Handwerk

Studienpraktika und -betreuung

Ein Neues Angebot der Handwerkskammer Koblenz: Studenten in Bachelor- und Masterstudiengängen haben entsprechend der Praktikumsordnungen ihrer Hoch-/Fachhochschule bzw. Universität Grundpraktika zu absolvieren, um die theoretischen Studienkenntnisse durch praktische Anwendungserfahrungen zu vertiefen und so aus Wissen Können zu generieren. Dies betrifft gleichermaßen zivile- wie Offiziersstudenten der Bundeswehr. Nicht immer gelingt es auf Anhieb, für diese Praktika geeignete Unternehmen zu finden; Gründe hierfür liegen in der örtlichen Branchen- und Betriebsstruktur, Belastungsspitzen der Unternehmen oder fehlenden Kapazitäten an Fach- und Betreuungspersonal. Deshalb bietet die Handwerkskammer (HwK) Koblenz sei 2014 in ihren Berufsbildungseinrichtungen entsprechende Praktika von einwöchiger Dauer als Serviceleistung an.

Durch die intensive Lehrgangsform und gemeinsames Arbeiten mit betrieblichen Lehrlingen lernen die Studenten dabei neben den fachlichen Anforderungen zugleich die Kooperation mit dem Betriebsnachwuchs und dessen eigene Stärken und Schwächen kennen. Diese Erfahrungen können gute Indikatoren für die eigene Einschätzung der praktischen Fachkompetenz sein und spiegeln im Ansatz die eigene Passung für Marktforderungen. Genau hier sieht bekanntlich das Bundesinstitut für Berufsbildung nach einer Untersuchung im ersten Kalenderhalbjahr wachsende Probleme. Weiterhin bietet die Kammer die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten an, die – bei Themenstellungen in Bezug auf die organisierte Berufsbildung – leicht mit Werkstattalltag zu kombinieren sind. Gerade für Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge BA Soziale Arbeit, BA Pädagogik/MA Erziehungswissenschaft würden dadurch u.U. sehr aufwändige Reisetätigkeiten entfallen.

Die nachfolgende Übersicht fasst das Angebot der HwK Koblenz zusammen:

Dr. Lothar Greunke

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen.