// sie lesen ...

Personen- und Werkschutz

Security-Messen 2014: Produktpremieren und Innovationen

Vom 23. bis 26 September 2014 öffnet die Sicherheits- und Brandschutztechnikmesse Security Essen wieder ihre Pforten. Schwerpunkte der Veranstaltung auf dem Messegelände in Essen rund um die zivile Sicherheit sind Produktpremieren sowie Innovationen.

Im Angebot sind beispielsweise Sicherheitsdienstleistungen, mechanische Sicherheitstechnik, Fachliteratur, elektronische Sicherheitstechnik, Cyber Security, Spezialfahrzeuge, Nahverteidigungsmittel und vieles mehr. „Der Trend geht zur Vernetzung von der Zutrittskontrolle über die Alarmanlage bis zur Schließanlage“, sagte Michael Bräuer, Leiter Marketing bei der Firma ABUS, nach der vergangenen Messe in einer Pressemitteilung.

Diese Veranstaltung ist eine Drehscheibe für internationale Geschäfte in einer Wachstumsbranche. Rund ein Viertel der Fachbesucher tätigen Investitionen direkt während der Messe, so der Veranstalter.

Im Jahr 2012 zeigte sich nach Messeangaben, dass 98 Prozent von 36.000 Besuchern aus 115 Ländern vom Fach waren. Es gab 1.086 Aussteller aus 40 Nationen.

Anreise: Vom Essener Hauptbahnhof gelangt man mit der U-Bahn Linie 11 in circa fünf Minuten direkt zu den Eingängen Messe Ost, Messe West und Messe Süd. Besucher mit Automobil fahren über die A52, Anschlussstelle Essen-Rüttenscheid und Essen-Haarzopf, zu den Messeparkplätzen (Security Essen, 23. bis 26. September 2014 auf dem Messegelände Essen, www.security-essen.de).

Vom 2. bis 3. Juli 2014 findet die Sicherheitsexpo München von 9 bis 17 Uhr im Munich Order Center (MOC), Halle 4, statt. Auf dieser Messe geht es um die Themen Banken- und Gebäudesicherheit, Freilandsicherung, Brandschutz, Gefahrenmeldetechnik, Videotechnik, KFZ-Sicherungssysteme, ITK-Security und weitere Dimensionen wie etwa Sicherheitsmanagement und Personaleinatz. Die Tageskarte kostet 20 Euro.

Um zum MOC Veranstaltungscenter München zu gelangen, fährt man vom Hauptbahnhof mit einer der S-Bahnlinien zum Marienplatz und steigt dort in die U6 um in Richtung Garching-Forschungszentrum. Nach dem Ausstieg an der Haltestelle Kieferngarten dauert es noch mal fünf Minuten, um per pedes zum Veranstaltungsort zu gelangen (Sicherheitsexpo München, 2. bis 3. Juli 2014 im MOC München Halle 4, www.sicherheitsexpo.de).

hmk

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen.