// sie lesen ...

Allgemein

Dienstzeitende – und dann …

Über 400 Soldatinnen und Soldaten folgten der Einladung des Karrierecenters der Bundeswehr München (KarrCBw) zur zweiten Berufsinformationsmesse am Standort Bad Reichenhall.

„Besonders erfreut hat uns das rege Interesse der Soldatinnen und Soldaten aus den Standorten Bad Reichenhall, Bischofswiesen-Strub und Mittenwald“, so die Leiterin des Berufsfsförderungsdienstes des KarrCBw München, Helga Kugler.

Gelungene Plattform
Die Berufsinformationsmesse erwies sich bereits zum zweiten Mal für alle Teilnehmenden als sehr gute Basis, verschiedene Themen miteinander zu verknüpfen. Die Soldatinnen und Soldaten mit ihren Familienangehörigen hatten die Möglichkeit, sich über ihre berufliche Zukunft nach der Bundeswehr zu informieren, aber auch interessante Einblicke zum Thema berufliche Neuorientierung zu erhalten.

Gespräche mit Arbeitgebern
Die Chance, Kontake mit potentiellen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in Industrie, Wirtschaft und Handwerk zu knüpfen, nutzten die Teilnehmer rege. Repräsentanten der Firmen konnten sich ein Bild davon machen, dass die Vermittlung qualifizierter Soldatinnen und Soldaten einen großen Beitrag zur Verringerung des Fachkräftemangels im Berchtesgadener Land leisten kann.

Die Mitarbeiter des BFD standen den Soldatinnen und Soldaten für alle Fragen hinsichtlich der Fördermöglichkeiten zum zivilberuflichen Wiedereinstieg zur Verfügung. Weil die Veranstaltung für alle Teilnehmer erfolgreich war, wird sie in Zukunft regelmäßig angeboten werden.

Erwin Meier-Heindl, BFD

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen.