// sie lesen ...

Allgemein

Karriere durch Weiterbildung

Der 51-jährige Stefan Kühlen ist Inhaber des Fachbetriebes Optiker Wagner in der Bad Kreuznacher Fußgängerzone. Er schloss seine Augenoptikergehilfenprüfung in 1981 mit „sehr gut“ ab, wurde Kammer-, Landes- und 2. Bundessieger im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend! Als Wehrpflichtiger leistete er anschließend seinen Grundwehrdienst in der Luftwaffe, durchlief Verwendungen in Germersheim, Giebelstadt, Mainz und schließlich beim JaboG 35 in Sobernheim, wo er wegen seines Fachwissens als Sanitäter eingesetzt wurde. 1986 krönte er seine Berufsausbildung mit den Abschlüssen als staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister. Sein Unternehmen – 1931 von Kurt Wagner gegründet und von dessen Sohn Horst Wagner 1968 übernommen – war zunächst sein Ausbildungsbetrieb. 2001 wagte er den Sprung in die Selbstständigkeit und führt heute den Betrieb in dritter Generation mit Ehefrau Martina. Gern stellt er interessiertem Nachwuchs regelmäßig Praktikumsplätze, Soldaten Ausbildungscoachings zur Verfügung. Wenn Bewerber dann seine fachlichen sowie sozialen Kompetenzerwartungen erfüllen, kann daraus durchaus ein Ausbildungs- oder Umschulungsverhältnis entstehen.

Die vier Säulen seiner Firmenphilosophie umfassen: Partnerschaft, Kompetenz, Qualität und Kundenzufriedenheit. Sie fordern den Augenoptiker zugleich als Physiker, Techniker, Handwerker, Psychologe, Designer, Mode- und Typberater sowie Kaufmann. Umfassende Kompetenz vorzuleben, ist dem engagierten Mitglied in der wissenschaftlichen Vereinigung Augenoptik und Optometric (WVAO) e. V. sowie der Vereinigung deutscher Contactlinsenspezialisten und Optometristen (VDCO) e. V. ein Grundanliegen. Denn es geht in seinem Handwerk um nicht weniger als um Lebensqualität! Deshalb sind Rundum-Sevice und -Qualität die Essenz seines Firmenmottos: „Gutes Sehen hat einen Namen in Bad Kreuznach.“

Kernstück dabei – so Kühlen – ist die Ermittlung individueller Anpassdaten für die Anfertigung von Sehhilfen! Sei es etwa die Brillenzentrierung auf Zehntelmillimeter bei der Einmessung von Gleitsichtgläsern, die Vorneigung der Brillenfassung oder der Abstand der Brillengläser von den Augen. Viel Erfahrung und exzellente Messsysteme sind hierfür unverzichtbar. Weitere Herausforderungen, die immer in Abstimmung mit dem Kunden erfolgen, sind die Brillenglasbestimmung oder die Kontaktlinsenanpassung. Aus über einer Million Wirkungsmöglichkeiten von Brillengläsern schließlich die optimale Kundenlösung herauszufinden, ist immer wieder eine neue und spannende Herausforderung! In schweren Fällen, in denen Sehnervfasern oder Sehzellen beschädigt sind, kann der Optiker allerdings nur noch erleichternd helfen, z. B. durch verstärkte Lesebrillen, Hand- oder Taschenlupen, Lupenbrillen, Bildschirm-Lesegeräte oder monokulare Fernrohre.

Herausragende Unternehmenserfolge und Meilensteine in der jüngsten Betriebsgeschichte sind: die Einführung der Videozentrierung 2001, die Zertifizierung als „Anerkannter Fachberater für Sehbehinderte“ 2003, die Einführung der Farb- und Stilberatung bei der Brillenfassungsberatung 2004, die Augeninnendruckmessung durch berührungslose Tonometrie ab 2005, die Auszeichnung mit dem streng kontrollierten Gütesiegel als „Sehzentrum“, dem ersten in Rheinland-Pfalz, durch die WVAO im gleichen Jahr sowie die Einführung der Wellenfronttechnologie zur Messung der individuellen Sehprofile des Augenpaares 2008.

Das Geheimnis seines Unternehmenserfolges ist ständige berufliche Weiterbildung, die eine permanente Optimierung der Arbeitsabläufe sowie den Erhalt hoher Qualitätsstandards ermöglicht. Dadurch allein entsteht Zufriedenheit und Vertrauen beim Kunden. Und dies ist die beste Unternehmenssicherung. „Stillstand ist Rückschritt!“ fasst Kühlen seine Erkenntnis zusammen. Bildungsbeflissenheit und Engagement sind seine Markenzeichen – sowohl als Unternehmerpersönlichkeit wie auch als Privatmann.

Kontaktdaten:
Fon (0671) 33240,
Fax (0671) 40057,
E-Mail: optiker-wagner@t-online.de oder Internet www.augenoptik-wagner.de/

Stefan Kühlen privat:
Hobbys
– Wandern
– Fotografieren
– Sammeln alter Ansichtskarten von Bad Kreuznach
– Buchautor: „Bad Kreuznach auf alten Postkarten“, erschienen 2009 im Sulton-Verlag

Ehrenämter
– Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung „Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach“
– Stadtfotograf in Bad Kreuznach 2008/09

Vereinsmitgliedschaften
– Europaunion Deutschland e. V.
– Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten und Optometristen e. V.
– Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie e. V.

Vorstandsmitglied
– Heimatkundeverein für Stadt und Kreis Bad Kreuznach e. V.
– Wanderfreunde Naheland Bad Kreuznach e. V.
– Freundeskreis „Kreiznacher Jahrmarkt“ e. V.
– Fastnachtsverein „Blaue Jungs“ des MTV e. V.

Text: Dr. Lothar Greunke

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen.