// sie lesen ...

Allgemein

Networking in der Praxis

Insgesamt 25 namhafte Unternehmen wie Allianz, Audi, BMW, BSH, EADS, Rohde & Schwarz nahmen am Unternehmensforum am 14. Oktober 2011 teil und präsentierten sich auf Messeständen und Vorträgen als potenzielle Arbeitgeber. Ziel hierbei war es wieder, die Studierenden und insbesondere die Absolventen der Universitäten der Bundeswehr mit Unternehmensvertretern zusammenzubringen und den Dialog zu fördern. Vor allem in persönlichen Gesprächen konnten die Karriereperspektiven ausgelotet werden, die sich den Alumni bei ihrem Übergang in eine zivilberufliche Karriere eröffnen. Die Angebote der Unternehmensvertreter umfassten neben Managementprogrammen und Festanstellungen für die Absolventen auch Möglichkeiten für Abschlussarbeiten und Praktika für die Studierenden.

Von Alumni für Alumni
Nach einer Begrüßung der Teilnehmer durch Senator Prof. Günthert und einer kurzen Vorstellung der Veranstalter nutzten ca. dreihundert Besucher die Gelegenheit, die Unternehmen persönlich kennenzulernen. Zwei key note speeches gewährten den Teilnehmern Einblicke in neue Themenfelder: Der Alumnus und Coach Thorsten Huhn stellte Möglichkeiten des „Karrierecoachings“ für ausscheidende Zeitoffiziere dar, um die vorhandene Kompetenzen von Offizieren gegenüber Arbeitgebern möglichst voll ausschöpfen zu können. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht  Dr. Mark Zimmer stellte das für viele noch unbekannte Berufsbild des Compliance-Beraters in seinem Vortrag „Sicherheit im Unternehmen – Neue Berufsbilder für ausscheidende Offiziere“ vor.

Nach dem Motto „von Alumni für Alumni“ boten die Absolventen der Universität der Bundeswehr München Gerhard Grimm, heute selbstständiger Personalberater bei Selecteam in München und Markus Söhnlein, Personalchef der trovicor GmbH ebenfalls in München, einen ganztägigen Unterlagen-Check für Studierende und Alumni an. Der Alumnus Hardy Knuscke, zugleich Managing Partner der Beratungsfirma Aquila Consulting, bot den Teilnehmern ein professionelles und videogestütztes Interviewtraining an, das auch rege genutzt wurde.

Das Unternehmensforum wird verstetigt und findet auch 2012 statt
Nach dem großen Erfolg des Unternehmensforums in 2010 und in 2011 steht der Beschluss des Veranstaltertrios, des „Freundeskreises der Universität der Bundeswehr München e. V. “ , des Berufsförderungsdienstes München und des Weiterbildungsinstitutes der Universität casc (campus advanced studies center) fest, diese Veranstaltung zu einer festen Größe im Kalender der Universität zu machen. Durch die positive Resonanz der Unternehmensvertreter und das große Interesse bei den Studierenden und Alumni sind die Erwartungen auch in diesem Jahr erfüllt worden. Deshalb wird es das Unternehmensforum in dieser Form auch 2012 wieder geben.

Dr. Nicol Matzner-Vogel

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen.