// sie lesen ...

Allgemein

Ausbildung zum IT-System-Elektroniker

IT-System-Elektroniker planen, installieren und konfigurieren Systeme, Komponenten und Netzwerke der Informations- und Kommunikationstechnik.  Diese können zum Beispiel aus miteinander verbundenen Computern und Festplatten sowie Druckern und anderen Geräten bestehen. Dazu bedarf es auch der Beschaffung der Hard- und Software.

Als IT-System-Elektroniker/-in muss man ebenso die Stromversorgung herstellen, um dann die Systeme in Betrieb zu nehmen. Zum Aufgabenbereich gehört gleichfalls die Installation der Software. Dies beinhaltet auch die Bereitstellung von Antiviren- und Sicherheitsstrategien für die Computer, um diese vor illegalen Zugriffen durch Hacker aus dem Internet zu schützen.

Darüber hinaus gehört zum Beruf dazu, dass die Kunden vor Ort zu schulen und zu beraten sind: über die Möglichkeiten als Nutzer von Rechnern, Monitoren, Telefonanlagen, Druckern, Faxgeräten oder Scannern.

IT-System-Elektroniker stellen derartige Geräte unter ergonomischen Gesichtspunkten so auf, dass sie gut zu bedienen und leicht zu erreichen sind. Und sie richten Internetanschlüsse für die einzelnen Rechner ein.

Das Aufdecken von Fehlern, zum Beispiel im Intranet einer Firma, beherrscht man in diesem Beruf ebenso. Dabei sind etwa die Verteilerschränke zu überprüfen und es ist mit Mess- geräten festzustellen, ob alle Schnittstellen funktionieren.

Gute Englischkenntnise sind  vorteilhaft, weil oft Benutzerhandbücher befragt werden müssen. IT-System-Elektroniker kennen immer die neuesten Trends und den aktuellen Stand der Technik, damit sie den Kunden mit den besten Lösungen stets einen optimalen Service bieten können.

Die Bundeswehr bietet an Standorten in Wilhelmshaven und Wittmund zivile Ausbildungen in diesem Beruf an. Drei Jahre dauert der Ausbildungsgang. Rund sechzig Azubis in verschiedenen Berufen gibt es in der Ausbildungswerkstatt Wilhelmshaven, die seit 1961 besteht. Diese sowie die Ausbildungswerkstatt Wittmund sind hochmoderne Einrichtungen, in denen einen hauptamtliche Ausbilder während der ganzen Zeit betreuen.

Über folgende Kontaktdaten kann man vorab – auch telefonisch – Näheres über die Einstellungsvoraussetzungen, das Bewerbungsverfahren und die Verdienstmöglichkeiten erfragen und sich dann bewerben:

Ausbildungswerkstatt der Luftwaffe,
Isumer Straße 20a,
26409 Wittmund,
Tel. 0049 (0)4462-9174200

Marinearsenal – Arsenalbetrieb Wilhelmshaven – Ausbildungswerkstatt 425
Postfach 2752
26379 Wilhelmshaven
Tel. 0049 (0) 4421-492425

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen.