// sie lesen ...

IT-Branche

Umschulungen in IT-Berufen

Die IT-Branche liegt mit ihrem Wachstum über dem Durch­schnitt. Deswegen entstehen viele neue Jobs, vor allem im Bereich der IT-Dienstleistun­gen, obwohl sich ein großer Teil der Hardware-Produktion ins Ausland verlagert hat. Händeringend suchen die deutschen IT-Unternehmen neue Fachkräfte.

In Essen bietet das Bildungs­Centrum der Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BCW) Umschulungen beziehungs­weise Ausbildungen in den vier IT-Berufen mit Abschlussprüf­ung vor der Industrie- und Handelskammer an.

Sie dauern jeweils 22 Monate in Vollzeit und eignen sich auch für Soldaten, die sich die Teilnahme bei entsprechend langer Dienstzeit vom BFD fördern lassen können, um nach dem Ende der militä­rischen Laufbahn einen zivilen Beruf auszuüben.

Im ersten Teil der Umschulung vermittelt das BCW die allge­meinen Qualifikationen der IT-Berufe, beispielsweise Unter­nehmensstruktur, Arbeitsorga­nisation und Systempflege, zum anderen die spezifischen Qualifikationen des gewählten IT-Berufs.

Fachinformatiker/-in
Das BCW qualifiziert in den beiden Fachrichtungen An­wendungsentwicklung und Systemintegration.

IT-Systemelektroniker/-in
Die fachspezifischen Lehr­gangsinhalte sind:
Systemtechnik, Installation, Serviceleistungen, Instand­haltung sowie Fachaufgaben im Einsatzgebiet.

Informatikkaufmann/-frau
Die Absolventen erlangen fachspezifische Qualifikationen auf den Gebieten: branchen­spezifische Leistungen, Rahmenbedingungen für den Einsatz von Informations- und Telekommunikationstechnik, Projektplanung und -durchfüh­rung, Beschaffung und Bereit­stellung von Systemen, Benut­zerberatung und -unterstüt­zung.

IT-Systemkaufmann/-frau
Die Spezifizierung erfolgt in den Bereichen Marketing, Vertrieb, kundenspezifische Systemlösungen, Auftrags­bearbeitung und Fachauf­gaben im Einsatzgebiet. Der zweite Teil der Ausbildungen besteht je aus einem sieben­monatigen Unternehmens­praktikum.

Interessenten sollten einen mittleren Schulabschluss nachweisen können sowie eine hohe Affinität zum Tätig­keitsfeld IT und die persönliche Eignung mitbringen. Beim BCW absolviert jeder Interes­sent im Vorfeld daher einen Einstufungstest und ein inten­sives Beratungsgespräch, bevor man an der Umschulung teilnehmen kann. Dieses Jahr beginnen die Lehrgänge alle am 26. September 2011. Es ist empfehlenswert, sich bei Interesse spätestens einen Monat vorher mit dem BCW in Verbindung zu setzen.

Wer sich vorab informieren möchte, kann auch eine der kostenfreien Informationsver­anstaltungen zum betreffenden Lehrgang besuchen.

Termine gibt es unter der Homepage www.bildungscentrum.de.

Kontakt:
BildungsCentrum der Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BCW),
Corinna Pfeiffer,
Telefon (02 01) 8 10 04-1 32

Text: Red.

Diskussion

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht zugelassen.

  1. Hallo zusammen!

    Die Aus- und Weiterbildung der ehemaligen Soldaten ist äußerst wichtig und sowohl für den zukünftigen Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber eine lohnende Investition. Wir als Unternehmen mit dem Mensch im Mittelpunkt gehen hier mit Beispiel voran und habe sehr gute Erfahrungen mit ehemaligen Soldaten machen dürfen. Unsere eigene Academy schult und zertifieziert zum Projektmanager oder Projektleiter (GPM) und anschließend können wir eine Festanstellung anbieten. Wir haben derzeit ehemalige Zeitsoldaten beschäftigt und sind stolz darauf uns für Sie entschieden zu haben. Nur Mut, die Wirtschaft wartet.

    Viele Grüße

    Jérôme Herbst

    Geschrieben von Herbst | August 28, 2012, 16:09